Über die Brauerei

Die Wiederbelebung einer alten Berliner Tradition

Gegründet 2016 von Dipl. Ing Ulrike Genz hat sich die Schneeeule hat sich voll und ganz der klassischen Berliner Weiße verschrieben.

Alle Biere reifen unter Verwendung von Brettanomyces-Hefe in Flaschengärung. Nicht zu sauer, damit niemand auf die Idee kommt den „Champagner des Nordens“ mit Sirup zu mischen.

Unsere, von Braumeisterin Dipl. Ing. Ulrike Genz, sauber gebraute Weiße hat nur eine leichte Säure und durch die verwendeten Nachgärhefen komplexe fruchtige Aromen. Unsere Weiße wird zudem nicht pasteurisiert oder gefiltert.

Dennoch ist sie durch im Getränk verbleibenden Nachgärhefen fast unbegrenzt haltbar und entwickelt mit der Zeit immer komplexere Aromen.

Woher wir das wissen?

Die Hefen die wir verwenden stammen zum Teil aus bis zu 50 Jahre alten Flaschen, die haben wir von unserem Freund Andreas Bogk übernommen oder von Sammlern und Freunden geschenkt bekommen.

Neben Berliner Weisse in verschiedenen Variationen stellen wir auch noch Porter und andere Biere her. Welche finden sie hier.

Die Würze für unsere Produkte wird nach unserer Rezeptur von kleinen, unabhängigen Brauerein in Berlin wie z.B. der Bierfabrik  hergestellt und dann in unsere Räumlichkeiten nach Tegel/Borsig transportiert, wo sie von uns weiter vergoren, verschintten und per Hand abgefüllt und etikettiert wird.